Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Epic Pass für grenzenlosen Spaß im Schnee

Text: Andreas Hottenrott

Ab sofort ist der neue Multi-Resort-Skipass von Vail Resorts erhältlich. Er ist die Eintrittskarte für Ski- und Snowboard-Abenteuer in sechs verschiedenen Ländern auf drei Kontinenten.

Mit unbegrenztem Zugang zu Weltklassegebieten wie Vail, Beaver Creek, Breckenridge, Park City und Heavenly hat der Epic Pass bereits jede Menge zu bieten. Zur Saison 2016/2017 legt Vail Resorts noch einmal nach: Mit Les 3 Vallees, Paradiski und Tignes-Val d’Isere in Frankreich, Skirama Dolomiti Adamello Brenta in Italien, 4 Vallees in der Schweiz sowie dem Arlberg in Österreich gilt der Skipass auch in einigen der renommiertesten europäischen Wintersportdestinationen.

Neben weiteren Resorts in Nordamerika wie Keystone und Arapahoe Basin in Colorado, Northstar und Kirkwood am Lake Tahoe, Wilmot Mountain in Wisconsin, Afton Alps in Minnesota und Mt. Brighton in Michigan reiht sich in 2017 auch Perisher in Australien in die namhafte Liste ein.

Epic Pass von Vail Resorts für die ganze Skisaison

„In der Skiindustrie gibt es nichts Vergleichbares“, sagt Kirsten Lynch, Chief Marketing Officer von Vail Resorts. „Mit dem Epic Pass können Skifahrer und Snowboarder fahren wann und wo sie wollen und dabei alles erleben, was unsere Resorts zu bieten haben. Ob man fünf Tage unterwegs ist oder 100, kein anderer Skipass ist so auf die Bedürfnisse von Wintersportlern zugeschnitten, die die weltbesten Skiberge genießen wollen.“

Der Epic Pass gilt vom jeweils ersten Tag der Saison bis zum letzten und kostet ab 809 US-Dollar.