Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Freeride Worldtour: Erstmals in Alaska

Text: Alexandra Arendt

Die Freeride Worldtour hat im zur Saison 2015 einige Neuerungen im Programm. Erstmals sind bei jedem Tour-Stopp Damen und Herren dabei. Premiere feiern die Tourstopps in Andorra und Alaska.

Zusätzlich zu den bewährten Austragungsorten der SWATCH FREERIDE WORLD TOUR BY THE NORTH FACE® (FWT) feiern zwei neue Tour-Stopps Premiere. Erstmals macht die Tour, bei der die besten Freerider der Welt gegeneinander antreten, in Andorra und Alaska halt.

Die FWT 2015 beginnt mit drei Events in Europa: Auf die bewährten Austragungsorte Chamonix-Mont-Blanc (FRA) am 24. Januar 2015 und Fieberbrunn Kitzbüheler Alpen (AUT) am 31. Januar 2015 folgt am 14. Februar 2015 erstmals Vallnord Arcalis in Andorra. Am 14. März 2015 steigt dann der historische erste FWT-Tourstopp in Alaska. Hierfür qualifizieren sich die besten 60 Prozent der Teilnehmer gemäß den Gesamtranglisten nach den ersten drei Events: 16 Skifahrer, acht Snowboarder, sieben Skifahrerinnen und fünf Snowboarderinnen. Auf den Event in Alaska folgt das spektakuläre Saisonfinale beim legendären Xtreme Verbier in der Schweiz, der am 28. März 2015 zum zwanzigsten Mal stattfindet.

Erstmals werden bei allen fünf Austragungsorten sowohl die Damen als auch die Herren am Start sein und um das höchste Preisgeld der bisherigen FRW kämpfen werden. Insgesamt werden im Laufe der Saison 400.000 US Dollar ausgeschüttet.

Mit dem Stopp in Alaska erfüllt die Tour die Wünsche der Tourteilnehmer. „Alaska ist in der Freeski-Szene der Spot to be. Daher finde ich es megacool, dass auch die Mädels in Alaska starten dürfen“, freut sich die zweifache FWT-Ski-Weltmeisterin Nadine Wallner aus Klösterle am Arlberg (AUT).

Name Alyeska
Location Girdwood
Provinz/Bundesstaat Alaska
Mountain Range Chugach Mountain Range
Zielflughafen Anchorage
Transferzeiten ½ h