Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Meteorologen sagen schneereichen Winter in Nordamerika voraus

Text: Lukas Scheid

2011 war ein Rekordjahr, was den Schneefall in Nordamerika betrifft. Der kommende Winter könnte ähnlich werden, denn das Wetterereignis La Niña kommt zurück. Einige Ski-Resorts in Kanada und den USA können sich reichlich Tiefschnee freuen, aber nicht alle…

Das sind erfreuliche Neuigkeiten, welche uns von den Wetterexperten aus den USA erreichen. Auf einen überdurchschnittlich warmen Sommer, begünstigt durch das El Niño-Wettereignis, folgt das Gegenstück: La Niña. Eiskalte Passatwinde ziehen vom Pazifik heran und verursachen jede Menge Schneefall. Allerdings schneit es nicht in allen Regionen gleichermaßen.

La Niña: Wo gibt’s frischen Powder, wo nicht?

Minimal überdurchschnittlicher Schneefall wird in Steamboat und Killington erwartet. Bis zu 20 Prozent über Durchschnitt gibt’s im Kaskadengebirge (Mount Hood, Mount Baker), in Whistler, Lake Louise, Grand Targhee, Jackson Hole, Big Sky und am Schweitzer Mountain. Nicht profitieren von La Niña werden aber auch Top-Resorts wie Aspen, Copper Mountain, Vail, Alta und Park City. Gar bis zu 15 Prozent weniger Schnee wird in Mammoth erwartet.

Es gibt also Grund zur Freude, nur leider nicht für alle.