Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Skirennen und Bergsteigen extrem: Shedhorn Ski-Mo

Achtung! Das ist kein normales Rennen. Im Gegenteil! Wenn das Big Sky Resort am 9. April zur zweiten Auflage des Shedhorn Ski-Mo aufruft, sind Profis, Extrem-Bergsteiger und Skifahrer gefragt, die Herausforderung anzunehmen und den schnellsten unter sich zu finden.

Nach der erfolgreichen Premiere kommt das zweite jährliche Shedhorn Ski Mountaineering Rennen – kurz Ski-Mo – ins Big Sky Resort. Am 9. April wird es spannend – und für die Teilnehmer des 2. Ski-Mo auch extrem – extrem anstrengend. Denn die müssen etwa 16 bis 18 Meilen mit knapp 3000 Höhenmetern zurücklegen!

Skirennen der Extreme

Das technisch anspruchsvolle Bergsteiger-Rennen ist so kreiert, dass mehrere Fähigkeiten gefordert und auf den Prüfstand gesetzt werden.
Hier dürfen nur Profis an den Start gehen, denn die Anforderungen sind hoch und verlangen technisches Know-How sowie Bergsteiger-Kenntnisse und Fähigkeiten, um Gefahren einschätzen zu können und zu minimieren. Kletter-Kenntnisse sind genauso Voraussetzung wie skifahrerisches Können im Gelände mit Neigungen von über 45 Grad.

Entscheidungen am Tag des Rennens

Die Wetterbedingungen im alpinen Terrain sind naturgemäß niemals gleich, daher sind die Veranstalter auf Wetterschwankungen gefasst. Über die Streckenführung sowie die benötigte Ausrüstung wird erst am Tag des Rennens entschieden.

Jeder Teilnehmer ist für seine Ausrüstung verantwortlich. Skier, Stöcke, Handschuhe, Helm, Augenschutz und die Kletterausrüstung sind nur einige essentielle Punkte auf der Materialliste.

Die Läufer starten in vier Startblöcken im Abstand von fünf Minuten. Es gibt vier Verpflegungs-Stationen am Berg. Los geht es am 9. April 2016 um 7 Uhr in der Früh.