Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Vail kauft Stowe Mountain Resort

Text: Lukas Scheid

Die Shopping-Tour der Vail-Resorts geht weiter. Nach Park City und zuletzt Whistler geht nun auch das Stowe Mountain Resort in die Hände des Skigiganten.

Vail ist auf Expansionskurs – und das nicht erst seit heute. Nun geht auch das Skigebiet in Vermont, das erste an der Ostküste der USA, an die Vail Resorts. Damit erschließt sich Vail einen Top-Markt nahe den Metropolen New York und Toronto. 50 Millionen Dollar lässt der Skigigant aus Colorado sich das kosten. Stowe besteht aus zwei Skibergen, die beide samt Infrastrukturen, Restaurants, Ski-Verleihen und Skipass-Shops an Vail gehen. Einzig die Stowe Mountain Lodge, der Stowe Mountain Clubund der Stowe Country Club bleiben im Besitz der Mt. Mansfield Co.

Ändern soll sich für Stowe durch die Übernahme bis auf administrative Prozesse nicht viel. Der Großteil der Mitarbeiter wird übernommen. Außerdem wird Stowe nun auch Teilnehmer des sogenannten „Epic Pass“ werden, mit dem man weltweit in zahlreichen Skigebieten fahren kann – darunter Whistler, Park City, Breckenridge sowie einigen europäischen Skigebieten.