Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Crested Butte: Unverfälscht und echt gut

Text: Brigita Krieger

Crested Butte ist eine echte Ski-Town. Im Südwesten Colorados liegt das Städtchen am Fuße eines von rassigen Pisten überzogenen Vulkankegels. Luftlinie ist das mondäne Aspen nur 27 Kilometer entfernt – und dennoch trennen die beiden Welten.

In Crested Butte gibt es keinen Jetset, keinen Glamour und keine hyperventilierenden Party-People. Die Mainstreet mit kleinen Restaurants, Cafés und Saloons sieht noch so aus wie vor 100 Jahren. Käme ein Cowboy vorbeigeritten, wäre niemand verblüfft. In harten Wintern streunen Hirsche durch Vorgärten. Am Himmel kreisen Adler aus Alaska, die hier überwintern.

Crested Butte: Natur pur

„Crested Butte in der Nähe von Telluride und Silverton ist Natur pur, ehrlich und sehr relaxt“, sagt Wendy Fisher. Die zierliche Frau mit dem Sommersprossen-Gesicht, den roten Haaren und den funkelnd grünen Augen sieht aus wie das klassische „nette Mädel von nebenan“. In der Teocalli Bowl aber wird sie zum Tier. Dort springt die 40-Jährige über Cliffs, rast in wahnwitziger Geschwindigkeit durch Wälder und surft mit breiten Powder-Latten die Tiefschneehänge Headwall und Peak hinunter. Hinter dem „All-American-Girl“ verbirgt sich eine Olympionikin, zweimalige Weltmeisterin im Extreme Freeskiing und Warren Miller-Fahrerin.

Wendy liebt Crested Butte und die kleine Ski-Town ihren so bescheidenen Star. Sie hat hier an der Gipfelstation des Red Lady-Lifts geheiratet, hier bringt sie ihre beiden Söhne zum Ski-Unterricht und hier gibt sie selbst Camps für Freerider und die, die es werden wollen. Das 2000-Seelen-Städtchen am Fuße der Elk Mountain Range ist in ganz USA bekannt für sein Off-Piste-Skiing und seine extremen Double Black Diamond-Runs. Einige der Geländeabfahrten sind aber auch für Einsteiger geeignet, die sich ansonsten auf den mittelschweren Pisten rund um den Paradise-Lift tummeln.

Crested Butte – typisch amerikanisches Skidorf

Irgendwann treffen sich dann alle auf einen Drink in Uley´s Cabin, von wo es über sanfte Genussabfahrten hinab ins Crested Butte Mountain-Village geht. Das typisch amerikanische Skidorf mit Hotels, Appartementhäusern, Shops, Restaurants und Bars liegt ein paar Meilen vom Ortskern entfernt auf stolzen 2856 Metern! Die höchsten Pisten starten bei 3707 Metern. Diese Höhe, der besonders trockene Pulverschnee und die im Vergleich zu den Alpen sehr geringe Anzahl von Skifahrern auf den Pisten machen Crested Butte für Europäer zu einem einmaligen Erlebnis.

Insider-Tipp

Gourmet-Lunch in Uley´s Cabin

Die Skihütte mit Eisbar und Sonnenterrasse ist nicht nur die Top-Adresse für einen Drink zwischendurch. Uley´s Cabin gehört zu den besten und schönsten Berghütten der USA, wo man alpines Hüttenflair sonst meist vergeblich sucht. Erstklassig sind die großen Salate, der geräuchertem Lachs und die Bison-Steak sind zum Niederknien.

Name Crested Butte
Location Gunnison County
Provinz/Bundesstaat Colorado
Mountain Range Crested Butte
Zielflughafen Denver Int. Airport
Transferzeiten 3 bis 4 h