Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Warren Miller: Highspeed im neuen „Chasing Shadows“

Text: Andreas Hottenrott

Ob auf den steilsten Abfahrten oder im tiefsten Powder: Zwischen den schneebedeckten Gipfeln finden die weltbesten Fahrer das unendliche Gefühl von Freiheit. Der neue Warren Miller Film „Chasing Shadows“ zeigt die schönsten Wege, den eigenen Schatten zu jagen.

Der Winter wirft seine Schatten voraus – Warren Miller jagt sie! Und dabei geht es ziemlich rasant zu. Im Herzen der verschiedensten Winterwelten zeigen die besten Snowboarder, Monoboarder und Freerider, wie schnell sie wirklich sind. Das Ergebnis ist „Chasing Shadows“, der mittlerweile 66. Teil aus der Kultfilm-Schmiede. Darin präsentieren die Stars der Wintersportszene auch recht kreative Methoden, um den Berg hinunterzukommen.

Warren Miller auf den höchsten Gipfeln

In Nepal, dem Land der höchsten Gipfel des Planeten, lernten die beiden Boarder Rob Kingwill und Seth Wescotts eine völlig andere Welt kennen – nicht nur, weil sie erst einmal zehn Tage ohne ihre Sportgeräte auskommen mussten. Ganz anders sieht es beim Cowboy Downhill in Chris Anthonys Colorado aus. Die Teilnehmer haben zwar das Equipment, dafür aber überwiegend noch nicht oft auf den Brettern gestanden. „Oben bleiben“ ist das erste Gebot, ganz wie beim Rodeo.

Nervenkitzel beim Speedriding.

Nach oben geht es auch für die beiden Speedflying-Veteranen JT Holmes und Espen Fadnes, die in den französischen Alpen neue Möglichkeiten ausloten, um ihr Adrenalin hervorzukitzeln. Und in Alaska genießen Kaylin Richardson, Oystein Aasheim und Marcus Caston die unberührte Natur rund um ihr Basecamp im Chugach-Gebirge.

„Chasing Shadows“ auf einem Ski

Für das Porträt der Monoski Community stieg Profiskifahrerin Rachael Burks von ihren gewohnten zwei Skiern auf die ungewohnte Mono-Variante mit parallelen Bindungen um und stellte sich damit den Hügeln der Buckelpisten. Die bewältigen auch Dylan Walczyk, Sho Kashima und Hannah Kearney, die gerade Buckelpisten zu ihren Arenen gemacht haben. Daneben toben sich Steven Nyman, Caroline Gleich, Matt Philippi, Neil Provo, Ian Provo und Jeremy Jensen im feinen Pulverschnee in Utah aus, während die drei Mädels Lexi DuPont, Amie Engebretson und McKenna Peterson Alaskas Champagne Powder beim Heli-Skiing genießen.

Vom 2. November bis zum 19. Dezember 2015 ist „Chasing Shadows“ in Deutschland auf Tour. Die erste Station ist das Amerikahaus in München. In der Schweiz läuft der Streifen vom 17.11. bis zum 19.11., zureste in St. Gallen. Dann gibt es wieder fantastische Bilder aus den schönsten Winterparadiesen der Erde und die besten Rider auf der Jagd nach ihrem eigenen Schatten.