Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

International Snow Academy (ISTA) für mehr Off-Piste-Sicherheit

Text: Malte van Oven

Ready, steady, snow: Mit diesem Slogan startet die International Snow Training Academy (ISTA) ein neues zertifiziertes Trainingsprogramm für die Berge. Das vierstufige Modell des 20-köpfigen Teams, bestehend aus professionellen Wintersportlern, Lawinen-Experten und Naturwissenschaftlern, konzentriert sich dabei auf das sichere und risikoabwägende Verhalten im Off-Piste-Bereich. Das weltweit von zertifizierten Partnern angebotene Trainingsprogramm richtet sich an Skifahrer, Snowboarder, Tourengeher und Heliskier.

ISTA will das Freiheitsgefühl, den Spaß und das Sicherheitsgefühl von Wintersportlern steigern, indem sie ihnen das nötige Wissen für das richtige Verhalten abseits gesicherter Pisten mitgibt. Die ISTA stellt dabei die Wintersportler in den Fokus und stattet sie mit Wissen über Lawinen-Prävention und sicheres Fahren im freien Terrain aus. ISTA arbeitet nebenbei mit etablierten Skiresorts und großen Wintersportmarken zusammen und stellt somit immer neueste Technik und modernes Equipment bereit.

ISTA: Vierstufiges Programm

 

ISTA sieht die Berge als Zufluchtsort, wo jeder Wintersportler die Natur besser beobachten und verstehen kann. Nur so können Lawinenrisiken besser eingeschätzt werden. Außerdem spielt bei ISTA der Gemeinschaftsfaktor eine große Rolle: Im ISTA-Trainingsprogramm, das durch die vier Zertifikate DISCOVERY, ST1, ST2 und ST3 abgeschlossen wird, besteht die Möglichkeit sich mit anderen Wintersportlern auszutauschen, die dieselbe Leidenschaft teilen.

Gegründet von Freeridestar Dominique Perret

 

Gründer des Programms ist der bekannte Freerider Dominique Perret, den Fachmedien als den besten Freerider des Jahrhunderts bezeichnen. Der Franko-Schweizer ist Extremsportler mit Leib und Seele. So stellte er in den 90er Jahren Geschwindigkeitsrekorde auf und spielte in mehr als 26 Skifilmen mit. Das Interview mit Perret finden Sie hier! Auch Anjan Truffer gehört zum 20-köpfigen ISTA-Team. Der 41-jährige Schweizer leitet die Bergrettung in Zermatt und arbeitet als Heliskiing-Guide bei Canadian Mountain Holidays (CMH) in Kanada. Er weiß: „Spaß ist essentiell für einen tollen Skitag im Off-Piste-Bereich, doch Sicherheit hat immer oberste Priorität. Mit ISTA haben wir endlich ein Programm entwickelt, das uns beides garantiert: Sicherheit und Spaß!“