Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Bikeparadies Utah: Deer Valley und Park City werden im Sommer zum Mountainbiker-Traum

Text: Alexandra Arendt

Im Winter traumhafte Skipisten, im Sommer Top-Mountainbike Trails. Deer Valley und Park City zählen zu den Bike-Paradiesen in Utah. Wer rasante Downhill-Abfahrten mag, wird gerade Deer Valley lieben. Immer neue Trails lassen das Bike-Erlebnis auch für Dauergäste nie langweilig werden.

Weit entfernt glitzert ein blauer See, Dörfer liegen ruhig und verschlafen im Tal. Schmale Wander- und Mountainbike-Trails durchziehen die Hügel, die durch Gräser, Laub und Nadelbäume in verschieden Grüntönen leuchten. Dunkle Bergspitzen liegen wie Schatten in der Ferne. Die Aussicht vom Sterling Express in Deer Valley ist unglaublich schön.

„Dies ist einer der drei Lifte, die auch im Sommer geöffnet sind“, erklärt Mountainbike-Coach Kevin. Der Franzose hat sich seine Wahlheimat nicht umsonst in den Wasatch Mountains im US-Bundestaat Utah gesucht. Geöffnet sind die Lifte von 10 bis 17 Uhr für Wanderer, die die Aussicht genießen wollen und sogar kostenlos abwärts fahren dürfen, vor allem aber für Mountainbiker – wie für uns heute.

Purer Luxus für Mountainbiker: Deer Valleys Liftservice

 

Mit den Skiliften werden die Biker auf den Berg zu den Trails transportiert, Räder inklusive. Klar, wer sich ein schönes Workout gönnen will, kann die Trails auch hochradeln. In Park City sieht man viele Mountainbiker, die sich auf den anstrengenden Weg nach oben machen, in Deer Valley werden dagegen hauptsächlich die Lifte genutzt. Die richtigen Trails für den Weg nach oben zu finden ist nicht ganz so einfach, wie auf dem Weg abwärts. An der Basisstation, der Snow Park Lodge, gibt es jedoch Karten, auf denen alle Trails verzeichnet sind.

Deer Valley ist im Winter ein exklusives und luxuriöses Skiresort, Park City seit dem Zusammenschluss mit Canyons das größte Ski- und Snowboardresort in den USA. Beide Skigebiete werden im Sommer zum Outdoor-Paradies: für Naturliebhaber und vor allem für Mountainbiker. Kein Wunder, denn alleine in Deer Valley warten über 100 Kilometer Mountainbike-Trails darauf, mit dem Rad erkundet zu werden. In Park City sind es unglaubliche 644 Kilometer. Park City wurde sogar vor kurzen zum World’s first and only Gold-level Ride Center von der International Mountain Bicycling Association (IMBA) ernannt. Dank seiner großartig ausgebauten und vielfältigen Strecken ist gerade Deer Valley bei Downhill-Mountainbikern beliebt. Auch wenn Rennradfahren und Ereignisse wie die Tour of Utah, einen hohen Stellenwert bei den Bike-Liebhabern haben, hier ist Mountainbiken die Nummer Eins. Radfahrer aus der ganzen Welt kommen im Sommer nach Park City, um die Trails im Bike Park des Deer Valleys Resort zu erleben. Die Saison geht normalerweise von Juni bis September.

Mountainbiken ist Übungssache

 

Oben angekommen. Aufregung und Vorfreude sorgen für gemischte Gefühle. Jetzt wird es ernst! Unten auf dem Parkplatz haben wir bereits einige Übungen mit Kevin absolviert, der uns die elementaren Grundtechniken nähergebracht hat. Zum Beispiel enge Kurven fahren und Treppenstufen mit dem Rad herunterrattern. Das lief eigentlich ziemlich gut, auch wenn ich Respekt vor den Treppen hatte. Dank der optimalen Dämpfung der Bikes fühlten sich die Stufen jedoch nur wie leichte Unebenheiten an.

Trotzdem, jetzt starten wir in die richtigen Downhill Trails. Etwas nervös bin ich schon. „Wenn ihr das hier schafft, wird es euch oben auf dem Berg wie ein Klacks vorkommen“, rufe ich mir Kevins Worte in Erinnerung. Unsere Mountainbikes kommen jeweils einzeln eingehakt mit den Skisesseln nach uns an. Na gut, dann mal los!

Deer Valley: Mountainbike Trails für jedes Level

 

In Deer Valley ist für jeden Mountainbiker etwas dabei, ob Anfänger oder Profi. Die Abfahrten sind vielfältig und bieteneine Herausforderung für verschiedene Level. Der Schwierigkeitsgrad ist gekennzeichnet. Anfänger können sich ausprobieren und erste Fähigkeiten sowie ein Gefühl für das Downhill Biken entwickeln. Experten finden Herausforderungen, an denen sie wachsen können.

Die Trails haben kreative Namen, heißen “Homeward Bound”, “Twist and Shout“, „Moose Bones“ oder „Naildriver“. Alle Trails einmal zu fahren – nahezu unmöglich. „Selbst ich bin noch nicht alle Trails gefahren“, erzählt Coach Kevin. Der Franzose weiß über die besten Trails Bescheid. Er lebt seinen Traum: Im Winter arbeitet er als Skilehrer, im Sommer gibt er Mountainbike-Stunden. Für Beginner eignet sich zum Beispiel der “Naildriver”. Für Hardcore-Fahrer bieten sich technisch-anspruchsvolle Strecken wie “Fire Swamp”, “Aspen Slalom” oder “Freestyle” an.

Neuer Weltklasse Downhill Trail: Tidal wave

 

Wir fahren zum Abschluss eine ganz neue Strecke. “Tidal wave”, der neueste Trail in Deer Valley, dessen letzter Teil noch fertiggestellt werden muss. Tidal Wave ist anspruchsvoll und bietet von allem steile Kurven, Sprünge und eine Mischung aus beidem, was unglaublich Spaß macht und für den berühmten “Flow“ sorgt.

Der Start des neuen Trails „Tidal Wave“

In diesem Sommer wurden die Trails erweitert und eine große Summe investiert, um sie auszubessern und ein noch größeres Fun-Level zu garantieren. Für die Verbesserungen der aktuellen Trails und den Bau neuer Trails wie Tidal Wave hat Deer Valley die weltbekannte und renommierte Firma Gravity Logic hinzugezogen.

Mittagspause im Silver Lake Restaurant

 

Um zu den Mountainbike-Trails zu gelangen, nutzt man bestenfalls den Silver Lake Express. Der Sessellift startet unten an der Snow Park Lodge, am Fuße des Skigebietes Deer Valley. Dort befindet sich auch der Mountainbike-Verleih. Hier gibt es Top Downhill-Bikes sowie die nötige Schutzausrüstung. Außerdem kann man Mountainbike-Instructor und Tourguides buchen.

Blick vom Silver Lake Restaurant auf die Liftstation am Midmountain

Oberhalb des Silver Lake Expresses befindet sich das Silver Lake Restaurant, das mit leckeren Speisen und Getränken wie dem Beeren-Mojito für die Mittagspause oder After(bike)-Hour lockt. Vom Midmountain aus bringt der Sterling Express Sessellift und am Empire Canyon der Ruby Express die Biker zu weiteren Trails. Die Mountainbike-Strecken in Deer Valley sind mit den Trails in Park City verbunden, so dass man direkten Zugang zum gesamten Gebiet hat. Nach Park City fährt man über den “Deer Camp Trail”. Dieser Trail führt nordwestlich zum „Flagstaff Loop“. Weiter geht es nach „Team Big Bear“, via „Moose Bone“ nach TG, von dort ist der Park City Mountain Streckensystem erreichbar.

https://youtu.be/4tCN_gnA-ZI

In der Nähe