Back To Top

Mietwagen-Schnäppchen von Alamo MEHR ERFAHREN Der Weiße Rausch: Mit diesen Tipps meistert ihr St. Antons Kultrennen MEHR ERFAHREN Heliski Operation of the Year 2021: Last Frontier Heliskiing MEHR ERFAHREN TRAVELZONE: Heliskireisen vom erfahrenen Spezialisten mit Bestpreis-Garantie © Bernhard Krieger MEHR ERFAHREN Neues Luxus-Resort für Utah MEHR ERFAHREN Silverton Mountain: Nordamerikas verrücktestes Skigebiet © Ben Eng Photography MEHR ERFAHREN Salomon QST BLANK - Ein Traumski für Freerider MEHR ERFAHREN Skigebiet Aspen Snowmass startet Klimaschutzkampagne MEHR ERFAHREN Umbenennung: Aus Squaw Valley wird Palisades Tahoe © Keoki Flagg MEHR ERFAHREN 30 Jahre Stumböck Skireisen © Royce Sihlis MEHR ERFAHREN

Die richtige Ausrüstung fürs Heliskiing

Das Geländeabenteuer erfordert einiges an Ausrüstung, vom Sicherheits-Equipment bis hin zu den passenden Ski und Boards. Die gute Nachricht: Das meiste davon muss man nicht selbst mit zum Heliskiing nehmen, man leiht es sich einfach vor Ort. Die Sicherheitsausrüstung wie LVS-Gerät, Sonde und Schaufel wird sowieso gestellt, den Lawinenairbag bekommt man meistens gegen Gebühr.

Anbieter mit Fly-in-Lodges sehen es sogar gerne, wenn man mit leichterem Gepäck reist, schließlich wollen die zusätzlichen Kilos auch transportiert werden. Ein Muss sind praktisch nur die eigenen Ski- oder Snowboard-Boots.

Wer dennoch auf eigenes Equipment fürs Tiefschneeabenteuer setzt, vielleicht auch für Touren zuhause, findet hier einige Tipps.