Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans
Volltextsuche
Was suchen Sie?

Sommeraktivitäten in Aspen

Text: Darian Leicher

Bei 300 Sonnentagen im Jahr ist es selbstverständlich, dass Urlauber und Locals den Sommer in Aspen vorwiegend im Freien verbringen. Gründe dafür liefert nicht nur das Wetter, sondern auch das Programm, das die Skitown auf die Beine stellt.

Als Aspens Lifte in den vergangenen Tagen zum letzten Mal in dieser Saison fuhren, machte sich allgemeine Trauer in den Herzen der Ski- und Snowboardfans breit. Doch unterdessen bereitet sich das Ski-Resort auf die Sommersaison vor. Und es hat einiges zu bieten.

Lost Forest – Neuer Abenteuerpark in Snowmass

Eines der Angebote ist der Abenteuerpark „Lost Forest“, der dieses Jahr vollständig eröffnet wird. Hier ist die Rodelsaison nach Ende des Winters noch lange nicht vorbei. Der „Breathtaker Alpine Coaster“ schlängelt sich 1,7 Kilometer durch die Wildnis Colorados. Mit bis zu 45 Stundenkilometern rast man die Sommerrodelbahn hinunter.

Ab 22. Juni steht hier auch die „Canopy Run Zipline“-Tour zur Verfügung. Das Programm beinhaltet eine dreistündige Abseil- und Zipline Tour. Der „Treeline Trail Challenge Course“ bietet fünf Pfade in allen Schwierigkeitsstufen, die in bis zu zwölf Metern Höhe verlaufen.

Doch damit nicht genug: Ab August gibt es auch eine Kletterwand im Park. Das Paradies für Boulderer verfügt über 14 Selbstsicherungs-Stationen und bis zu 50 verschiedene Routenmöglichkeiten.

Geöffnet ist „Lost Forest“ täglich von 10:00 bis 16:00 Uhr.

Wassersport in Aspen

Nicht nur an den Hängen, auch im Tal gibt es einiges zu erleben. Das „Roaring Fork Valley“ wird im Sommer zum Showplatz für Wassersport-Liebhaber: River Surfing, Kajaking, Rafting und Stand-Up-Paddling sind in den wilden Schluchten Aspens beliebte Freizeitaktivitäten. Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene sind passende Strömungen vorhanden. Darüber hinaus bietet das Wasser bei hohen Temperaturen natürlich eine angenehme Abkühlung.