Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Telluride-Saisoneröffnung erneut verschoben

Text: Lukas Scheid

Eigentlich sollten im Telluride Ski Resort seit dem 24. November die Lifte laufen. Doch aufgrund von Schneemangel musste das US-Resort seinen Opening Day zunächst auf Anfang Dezember verschieben. Nun gibt es ein neues Update.

Es ist trocken. Zu trocken für Wintersport und auch zu warm. Während die Saison in Vail, Park City und Aspen längst begonnen hat, warten sie in Telluride noch auf den Schnee. Der kommt zwar garantiert, aber eben etwas später als sonst. Die Schneemaschinen arbeiten auf Hochtouren, doch wenn die Temperaturen nicht stimmen, geht die Produktion nur schleppend voran.

Die erste Dezemberwoche verspricht jedoch rasche Besserung, sodass der neue Eröffnungstermin für die Saison 2017/18 auf den 7. Dezember verschoben wurde. Traditionell findet einen Tag vor der Eröffnung der Donation Day statt. Die Lifte laufen dann bereits und Skipässe kosten 25 US-Dollar. Der Erlös kommt dem örtlichen Ski-Club zugute.