Back To Top

Mietwagen-Schnäppchen von Alamo MEHR ERFAHREN Der Weiße Rausch: Mit diesen Tipps meistert ihr St. Antons Kultrennen MEHR ERFAHREN Heliski Operation of the Year 2021: Last Frontier Heliskiing MEHR ERFAHREN TRAVELZONE: Heliskireisen vom erfahrenen Spezialisten mit Bestpreis-Garantie © Bernhard Krieger MEHR ERFAHREN Neues Luxus-Resort für Utah MEHR ERFAHREN Silverton Mountain: Nordamerikas verrücktestes Skigebiet © Ben Eng Photography MEHR ERFAHREN Salomon QST BLANK - Ein Traumski für Freerider MEHR ERFAHREN Skigebiet Aspen Snowmass startet Klimaschutzkampagne MEHR ERFAHREN Umbenennung: Aus Squaw Valley wird Palisades Tahoe © Keoki Flagg MEHR ERFAHREN 30 Jahre Stumböck Skireisen © Royce Sihlis MEHR ERFAHREN

Stumböck: Neues Alaska-Heliski-Angebot

Gewaltige Bergmassive und steile Abfahrten: Heliskiing in Alaska ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Jetzt hat der Ski-Reiseveranstalter Stumböck ein neues Alaska-Angebot in sein Repertoire aufgenommen.

Alaska bietet nicht nur Profis, sondern auch „normalen“ Heliskifahrern den idealen Powder-Spielplatz. Weite, unberührte Genuss-Abfahrten befinden sich hier genauso wie einsame Gletscherlandschaften – und eben die wilden Regionen. Das Areal von „Majestic Heliski“ bietet alle Varianten. Stumböck bietet neu Reisen zu Majestic Heliski an.

Die Rahmenbedingungen: 

  • Die Abfahrten befinden zwischen 760 und 3 000 Höhenmetern
  • Das Gebiet erstreckt sich über 8 000 Quadratkilometer

Für die richtigen Guides ist auch gesorgt. Die kennen das Gebiet wie ihre Westentasche. Alle sind zertifizierte Berg- und Heli-Guides.

Majestic Heliski-Vorteile:

  • Powderschneeverhältnisse bis Ende April
  • Schlechtwetter-Alternative: Catskiing
  • Max. vier Gäste pro Gruppe

Die Unterkunft liefert darüber hinaus Komfort und Gemütlichkeit. Großzügige Lounge-Bereiche, Speisesaal, Bar – all das finden Gäste in der „Majestic Heliski Lodge“.

Alle weiteren Infos zum Stumböck-Angebot sowie kostenlose Beratung gibt’s hier.

News

Partner

News

  • Der Stumböck Club hat seine Skisafaris für die Saison 2022/23 vorgestellt. Für eine frühzeitige Planung sprechen neben den begrenzten Plätzen auch ein Rabatt. Wer bis Anfang August bucht, spart bares Geld.

  • Vor einem Monat erst hat man im Sunshine Village die Saison mit dem jährlichen Slush Cup beendet. Nun gab das Skigebiet bei Banff bekannt, dass es rund um den Canada Day zum Sommerskifahren und -boarden öffnet.

Facebook

Partner