Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Neues Privat-Skigebiet in Colorado

Text: Alexandra Arendt

Die San Juan Mountains in Colorado sind diese Saison um eine Ski-Attraktion reicher geworden. Der private Cimarron Mountain Club ist der ideale Zufluchtsort vor den Sorgen des Alltages und vor allem eines – exklusiv!

Der Cimarron Mountain Club (CMC) liegt in den ruhigen, schneereichen Gipfeln zwischen Crested Butte und Telluride. In einer der schönsten Ecken Colorados verfügt der Privatclub mit einem Areal von vier Quadratkilometern über ein mittelgroßes Skigebiet, dessen Größe etwa zwei Drittel der Fläche von Telluride entspricht. Im Areal stehen ein Duzend Ski-in-Ski-Out Home Sites zur Verfügung, aber keine Lifte. Das wäre ja auch für die elitäre Gesellschaft viele zu banal. Im Cimarron Mountain Club (CMC) erobern die Mitglieder die Powder-Hänge mit Cats. Umgebaute Pistenraupen transportieren die Glücklichen bequem auf unverspurte Hänge. Das sind Skiferien in Colorado de luxe.

CMC sieht sich als mehr als nur einen Club: Ein Wildnis-Schutzgebiet und ein Zufluchtsort vom hektischen Leben und den Anforderungen des Alltags. Der Club will außerdem klein und exklusiv bleiben: Nur die zwölf Besitzer und ihre Gäste sollen Zugang zum Areal haben. Die zwölf Eigentümer haben zahlreiche exklusive Vorteile: unbegrenztes Catsskiing für Familienmitglieder, einen Hubschrauberlandeplatz für Pick Ups von Helitrax Telluride, zahlreiche Outdoor-Aktivitäten wie Klettern und Wandern in der Natur sowie und Eintritt in die über 800 Quadratmeter große Mountain Lodge mit Dinner -räumlichkeiten, Spa und Eisbahn. Das exklusive Vergnügen ist nicht ganz billig: Die Mitgliedschaft pro Hausbesitzer kostet 45.000 Dollar pro Jahr.