Back To Top

Mietwagen-Schnäppchen von Alamo MEHR ERFAHREN Der Weiße Rausch: Mit diesen Tipps meistert ihr St. Antons Kultrennen MEHR ERFAHREN Heliski Operation of the Year 2021: Last Frontier Heliskiing MEHR ERFAHREN TRAVELZONE: Heliskireisen vom erfahrenen Spezialisten mit Bestpreis-Garantie © Bernhard Krieger MEHR ERFAHREN Neues Luxus-Resort für Utah MEHR ERFAHREN Silverton Mountain: Nordamerikas verrücktestes Skigebiet © Ben Eng Photography MEHR ERFAHREN Salomon QST BLANK - Ein Traumski für Freerider MEHR ERFAHREN Skigebiet Aspen Snowmass startet Klimaschutzkampagne MEHR ERFAHREN Umbenennung: Aus Squaw Valley wird Palisades Tahoe © Keoki Flagg MEHR ERFAHREN 30 Jahre Stumböck Skireisen © Royce Sihlis MEHR ERFAHREN

Warren Miller: Neue Szenen von Utah-Local Marcus Caston

Obwohl der geplante Dreh in Kicking Horse ausgefallen ist, wird Marcus Caston im neuen Warren Miller-Film zu sehen sein. Der aus Utah stammende Pro Skier stellt Szenen aus seiner eigenen Produktion zur Verfügung.

Marcus Caston in Warren Millers „Future Retro“

Die Pandemie macht auch vor Kult-Skifilmern nicht halt: Als Marcus Caston im März auf dem Weg nach Kicking Horse ist, um eine Sequenz für „Future Retro“ zu drehen, schließt das Resort in British Columbia. Im neuen Warren Miller-Streifen ist der Pro Skier aus Utah dennoch vertreten: 2018 startete er seine eigene Serie „Return of the Turn“. Für den 71. Warren Miller Film, der erstmals als rein virtuelles Angebot auf Tour gehen wird, überließ Marcus den Machern bisher unveröffentlichtes Material von seiner Produktion. Wer ihn kennt, weiß, dass es dabei wohl einiges zu Lachen gibt.

Heimat-Resorts Alta und Snowbird

Marcus stammt aus Salt Lake City. Seine Heimat-Skigebiete sind Alta und Snowbird, die miteinander verbunden und von Utahs Hauptstadt schnell zu erreichen sind. Nach seiner Rennkarriere stand der leidenschaftliche Couloirs-Fahrer schon mehrfach vor der Kamera. So war er bereits einige Male für Warren Miller im Einsatz. Zum Warren Miller-Fan wurde er als Kind, als die Tour in Salt Lake City Station machte und Stars wie Glen Plake auf die Leinwand brachte. „Beyond the Edge“ zählt bis heute zu Marcus‘ Favoriten.

Inzwischen hat der Freestyle-Skier seine eigene Serie an den Start gebracht. In „Return of the Turn“ widmet sich Marcus der Begeisterung für das alltägliche Skifahren. Seine Episode über die hohe Kunst dynamischer Riesenslalom-Schwünge hat der Ski-Crack aus Utah auf den traumhaften Pisten von Snowbird gedreht.

News

Partner

News

  • Der Stumböck Club hat seine Skisafaris für die Saison 2022/23 vorgestellt. Für eine frühzeitige Planung sprechen neben den begrenzten Plätzen auch ein Rabatt. Wer bis Anfang August bucht, spart bares Geld.

  • Vor einem Monat erst hat man im Sunshine Village die Saison mit dem jährlichen Slush Cup beendet. Nun gab das Skigebiet bei Banff bekannt, dass es rund um den Canada Day zum Sommerskifahren und -boarden öffnet.

Facebook

Partner

In der Nähe

Warren Miller: Neue Szenen von Utah-Local Marcus Caston

  1. Von Aspen bis Vail – wir …