Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Lindsey Vonn will gegen Männer antreten

Text: Lukas Scheid

Der Wunsch des US-Skistar ist nicht neu. Sie möchte in einem Mixed-Wettbewerb gegen ihre männlichen Kollegen in der Abfahrt antreten. Vor fünf Jahren scheiterte ihr erster Antrag, jetzt ist ein neuer unterwegs.

„Die Männer sagen immer, dass ich sie sowieso nicht schlagen kann. Also wo liegt das Problem“, fragt Lindsey Vonn. Die erfolgreichste Ski-Alpinistin aller Zeiten möchte sich den Traum erfüllen und in Lake Louise gegen sie antreten. Hier schaffte es Vonn bereits 18 Mal auf die Spitze des Podests – bei den Damenwettkämpfen. Der US-Skiverband hat nun einen entsprechenden Antrag bei der FIS eingereicht, um ihr die Teilnahme bei den Herren zu ermöglichen.

Ginge alles nach den geltenden FIS-Regeln, wäre ein Start Vonns unmöglich, da ihr die dafür nötigen FIS-Punkte im Herrenbereich fehlen. Deshalb hat US-Alpinchef Patrick Riml eine andere Idee, die FIS zu überzeugen, berichtet die Krone: „Lindsey hat unglaublich viel für den Sport geleistet. Nur Ingemar Stenmark hat mehr Weltcup-Siege! Ich denke, dass man ihr angesichts dieser Verdienste den Wunsch erfüllen kann“, sagt Riml.

Und Vonn kann sich weiter Hoffnungen machen. Bei einer Exekutiv-Sitzung hat die FIS beschlossen, das Thema beim nächsten Kongress im Mai 2018 zu diskutieren. Riml betont, dass der Ausgang der Debatte offen sei, doch wertet die Vertagung als postives Signal. Doch es gibt auch Stimmen, die hinter Vonns Vorstoß einen Ego-Trip befürchten, der weder einem politischen noch einen feministischen Ansatz zugrunde liegt.