Ski USA

Das große Ski- & Snowboard-Magazin für USA-Fans

Utahs feinste Ski-Adresse: Deer Valley

Text: Brigita Krieger

In Deer Valley sind die Pisten so gepflegt wie die Greens auf Golf-Plätzen. In Utahs feinstem Skiresort sind Hotels und Service Weltklasse – und der Skiberg eine Wucht.

Snowboarder brauchen jetzt gar nicht weiterlesen. Sie sind in Deer Valley nämlich nicht zugelassen. Skifahrer aber sollten auf jeden Fall zu Ende lesen, denn der Nobelort, der nur fünf Minuten von Park City und rund 15 Minuten von Canyons entfernt liegt, wird nicht umsonst seit vielen Jahren von amerikanischen Ski-Magazin-Lesern zur Nummer 1 der US-Resorts gewählt.

Utahs feinste Ski-Adresse setzt im Service Maßstäbe – auf und abseits der Pisten. Auf sechs fast 3000 Meter hohen Bergen schlängeln sich unzählige Pisten, das Angebot an Geländeabfahrten durch die hier bis zu den Gipfeln hinaufreichenden Wälder ist unerschöpflich, das Liftsystem modern und perfekt verzweigt. Die Abfahrten sind so hervorragend präpariert, als wären die Rillen von Hand gezogen worden. Das ist optimal für Genuss-Skifahrer und alle, die es mal so richtig krachen lassen wollen. Unter dem Carpenter-Lift finden Tempobolzer ihr Glück auf olympischen Rennpisten. Bei den Winterspielen von Salt Lake 2002 fanden hier die Slalom-Rennen und die Freestyle-Wettbewerbe statt. Auch der Freestyle-Weltcup ist hier regelmäßig zu Gast.

Noch schöner als der Geschwindigkeitsrausch auf den Rennpisten ist aber der Naturslalom beim Tree-Skiing. Deer Valley ist berühmt für seine naturbelassenen Abfahrten durch die Wälder. Rund um den Bald Mountain verteilen sich mit den Sunset Glades, den Triangle Trees und dem Black Forrest gleich drei herausragende Tree-Skiing-Areale.

Selbst Tage nach dem letzten Neuschnee findet man dort noch unverspurte Strecken. Kein Wunder, hat Deer Valley doch erstaunlich wenige Skifahrer angesichts des großen Areals. Gedränge auf den Pisten oder Schlangen vor den Liften gibt es hier nicht, weil das Resort schon bei 6500 Skifahrern die Kassen dicht macht.

So bleibt für die glücklichen Deer Valley-Gäste genug von dem berühmten Powder übrig, auf den sie rund um Salt Lake City so stolz sind. „Greatest Snow on Earth“ steht auf den Autokennzeichen in Utah. Nirgendwo in Nordamerika fällt mehr Pulverschnee als auf die zwölf Skigebiete rund um Salt Lake, die wie Deer Valley nur knapp eine Stunde vom Flughafen Salt Lake City entfernt sind. Schneller lässt sich kaum ein Top-Skigebiet in den USA per Flugzeug erreichen. Und besser wohnen als in den unzähligen Luxus-Resorts von Deer Valley kann man auch nirgends.

Insider-Tipp

Après-Ski im Luxus-Hotel Montage

Das jüngste Nobelhotel in Deer Valley liegt mitten im Ski-Gebiet am Fuße des fast 3000 Meter hohen Empire-Gipfels. Das Haus trumpft mit dem größten Spa Utahs und einer gigantischen Kamin-Lobby auf – ein perfekter Platz für ein Glas Wein zum Après-Ski.

Name Deer Valley
Location Park City
Provinz/Bundesstaat Utah
Mountain Range Deer Valley
Zielflughafen Salt Lake International Airport.
Transferzeiten 1 h